Botschaften - Seelentiere

Direkt zum Seiteninhalt

Botschaften

Manpur ist ein Drache, der sich mir seit letztem Jahr als ein Botschafter aus der geistigen Tierwelt vorgestellt hat. Ich habe den Auftrag von ihm erhalten, den Menschen seine Nachrichten zu überbringen.

Botschaften des Drachen Manpur
2.10.2016
Liebe Freunde, es ist schön, dass ich wieder hier sein darf, denn alles was ihr von uns hört kommt von der geistigen Welt und vor allem von den Tieren in der geistigen Welt.Ich habe auch Kontakt mit allen lebenden Tieren und auch diese übermitteln mir ihre Wünsche,ihre Hinweise.Und das alles wird gesammelt in der geistigen Welt und von dort kommt es dann zu mir und ich kann es euch so übermitteln.Wie gesagt, ich freue mich sehr hiersein zu dürfen. Es ist mir eine Ehre, dass Du liebe Felicitas mir zuhörst und diese Dinge weitergibst. Denn alles was wir zu sagen haben ist von Nutzen für euch und zu eurem Besten und wir möchten, dass ihr ihr so gut wie möglich versteht, was es zu tun gibt, zu ändern gibt; wie ihr bei euch selbst etwas könnt um in der Welt Gutes zu tun, denn um das geht es.Ihr müsst Gutes tun, ihr müsst euch zusammentun um Gutes zu tun.Jeder für sich kann etwas tun, aber als Gruppe oder mehr Menschen zu erreichen, ist natürlich der Wirkungskreis viel grösser. Aber trotz allem kann ich auch für jeden von euch etwas mitgeben, denn jede von hat ein grosses Herz und ist bereit all dies aufzunehmen; aufzunehmen was es gilt für die Zukunft, aber auch für das Jetzt, die Gegenwart zu tun.Steht auf,erhebt euch, sprecht, sprecht mit Menschen,erzählt was ihr fühlt, erzählt was ihr seht und nicht nur was ihr seht, auch was euer inneres Auge sieht, was euer inneres Kind erlebt und wie diese Dinge auf euch wirken.Und lasst euch nicht den Mund verbieten,lasst euch nicht unterbrechen, sprecht. Ihr könnt das in einem kleinen Rahmen tun, ihr könnt in kleinen Gruppen sprechen, aber ihr könnt auch in grossen Gruppen sprechen. Alle die, die das vermögen zu tun, sollen das tun,jetzt, ab sofort denn es ist wichtig von euch gehört zu werden, es ist wichtig dass wir auch durch euch gehört werden. Denn wie euch euer Lehrer Kahu gesagt hat, ist es wirklich fünf vor zwölf und es ist an uns etwas zu tun; an uns und mit euch zusammen. Wir aus der geistigen welt, wir sind alle zusammen und wir sind uns alle einig, die sogenannten Ausserirdischen, die Tiere, die Wesen, die Engel, die Lichtwesen, alle Fabelwesen, wir sind uns alle einig es muss etwas geschehen und nur ihr könnt es tun. Wir können euch helfen, wir werden euch Hinweise geben, wir werden euch manchmal sogar führen, aber ihr müsst euch auch führen lassen. Hört uns zu, sprecht mit uns, hört auf jeden Hinweis den ihr hört und geht vor allem, geht in die Natur, geht raus, hört dem Wind zu, hört den Stimmen der Tiere zu. Hört das Rauschen des Wassers, das Rauschen der Bäume. All diese Geräusche aber auch die Stille; es wird euch etwas erzählen. Aber ihr müsst euch hinsetzen und zuhören, es ist ganz wichtig, dass ihr das tut. Die Natur möchte, dass ihr zuhört, die Natur möchte euch etwas sagen. Sie sagt euch, dass sie weiterhin überleben wird, sie wird weiter bestehn, aber wenn ihr nicht etwas tut, werdet ihr nicht überleben.Ihr werdet nicht weitergehen können und um gewisse Dinge zu erreichen, müsst ihr weitergehen, ihr müsst weiterleben. Das ist für euch vorbestimmt, eure Ahnen und alle eure geistigen Führer möchten euch dies mitteilen. Hört auf eure Ahnen und hört auf eure geistigen Führer, was sie euch zu sagen haben und wenn sie euch etwas zu sagen haben schaut, wie es für euch annehmbar ist. Denn manchmal kann es auch sein dass euch jemand etwas sagt und es ist dann wie ein Test um zu sehen ob ihr versteht, dass dies nicht der richtige Weg ist. Es kann schon vorkommen,das  ihr gestestet werdet, aber lasst euch nicht von eurem Weg abbringen. Geht weiter, tut was ihr zu tun habt. Es ist ganz wichtig. Und wir vertrauen euch und wir vertrauen auf euch.Seht all diese Tiere die mit euch zusammen sind, die nicht in der geistigen Welt sind, sondern wirklich irdischen Lebens sind, alle diese Tiere, sie vertrauen euch, seht was ihr mit ihnen gemacht habt und trotzdem vertrauen sie euch. Sie bleiben bei euch, sie wollen bei euch sein. Denkt an das und denkt daren, was ihr mit eurem Vertrauen tut. Dieses Vertrauen ist eine grosse Ehre und dieses Vertrauen wird euch einfach nicht so geschenkt, sondern wir geben es euch, wir Tiere, wir Wesen, wir schenken euch dieses Vertrauen weil wir wissen, dass es irgendwann irgendwohin führen wird. Deshalb steht auf, ihr die uns hört, ihr, die ihr das versteht, steht auf und sprecht, sagt was ihr zu sagen habt. Es ist so wichtig, dass ihr uns hört und es ist so wichtig, dass jeder von euch, jede von euch versucht dies umzusetzen. Wir werden euch auch ganz praktische Hinweise geben, es ist nicht alles immer nur so kleine Hints oder Wegweiser. Manchmal werdet ihr auch ganz klare Anweisungen bekommen. Aber ihr müsst bereit sein, sie zu hören. Also setzt euch jeden Tag immer wieder hin und kommt zur Ruhe, kommt zur Stille. Diese Uebungen, die ihr bekommen habt, die sind ganz gut, weil damit könnt ihr wirklich zur Stille kommen und ihr könnt hören. Während den Uebungen seid bei euch und dann öffnet eure inneren Ohren, euer Herz und seht was kommt, seht was für ein Hinweis kommt. Hört was kommt, denn es wird etwas kommen. Jedesmal wenn ihr hört werden wir euch etwas mitgeben. Und ihr seid ja nicht alleine, wir helfen euch ja, wir sind da, wir sind immer da, wir sind um euch. Aber wenn ihr es nicht zulasst, können wir euch nicht helfen; also lasst es zu. Jeden Tag wird jemand von euch Sachen hören, Dinge hören die vielleicht auch etwas ungewohnt sind, oder vielleicht manchmal auch so dass ihr denkt: das kann ich so nicht umsetzen! Das ist nicht so wichtig, versucht es, oder lasst es sich setzen und überlegt vielleicht, dass ihr am nächsten Tag einen Weg seht, oder einen Weg findet. Ho'o manawa nui, Geduld, seht ihr Geduld. Dieses Wort in sich selbst beinhaltet schon Geduld weil ihr merkt, man muss sich konzentrieren. Felicitas, Du musst dich immer konzentrieren beim aussprechen, das hat einen Grund und zwar den, dass du immer überlegen musst :was bedeutet dieses Wort. Dieses Wort bedeutet in sich zu sein, zu sich zu kommen, bei sich zu sein um dann zu verstehen dass Geduld der einzige Weg ist. Natürlich hab ich gesagt ihr müsst tun, wir haben euch gesgt ihr müsst etwas tun, aber ihr müsst auch Geduld haben das zu formen, zu formulieren was wir euch mitteilen. Und ihr müsst auch die Geduld haben mit euch, zu sehen, dass manchmal nicht alles gleich so geht wie ihr euch das vorstellt. Denn euer Kopf wird euch immer wieder sagen: ja aber was muss ich denn tun, ich muss es sofort tun. Ihr werdet diese Hinweise dann bekommen, wenn ihr sie auch gebrauchen könnt und wenn ihr den Weg seht und es vorwärts geht. Aber seid bereit, seid auf der Hut, hört, hört jedes Mal wenn ihr zu euch kommt und wenn ihr euch hinsetzt werdet ihr Hinweise bekommen. Es kann auch sein, dass ihr mal einen Hinweis bekommt, während ihr etwas tut, aber das wird dann etwas sein, was in dem Moment euch hilft weiter zu tun und manchmal ist es nur ein kleiner Hinweis oder eine kleien Hilfe, die ihr denkt das war nur ein Gedanke, aber auch das sind Hinweise die euch weiterhelfen werden. Also hört zu und tut und seid geduldig.HO'O MANAWA NUI. Wir lieben euch und wir sind euch unendlich dankbar.
Manpur



Flor-de-Sol-Sitzung 19.12.2015
Wir, die Tiere aus der geistigen Welt, wünschen euch allen friedvolle Tage und liebensvolle Zeitenmit euren Lieben. Wir sind sehr stolz und dankbar von euch gehört zu werden. Es ist nicht wichtig, ob und wie ihr uns wahrnehmt. Manche von euch können uns sehen, andere können uns fühlen. Wieder andere können eine Farbe sehen oder spüren eine Bewegung oder Berührung. Ihr alle, die ihr mit uns kommuniziert auf die eine oder andere Weise, seid wichtige Pfeiler unseres Kommunikationssystems. Denn wirhaben euch vieles mitzuteilen was euch für eure Heilerarbeit helfen kann. Vieles ist für die Tiere, die Natur um euch aber auch für euch selbst und eure Mitmenschen.Lasst euch darauf ein, geht hinaus in die Natur, lasst Mutter Erde euch dabei helfen.Iher werdet vieles sehen und hören was euch helfen kann, vieles wird aber auch Fragenhinterlassen.Dann geht in den Wald, setzt euch auf den Boden oder einen umgestürzten Baum, oder lehnt euch an einen Baum und "hört", riecht und fühlt. Umarmt einen Baum und fühlt die Kraft und das Leben. Vielleicht hat er eine Nachricht für euch.... ihr könnt ihm auch eine Frage stellen.Tut dies in den nächsten Tagen und vergesst nicht, dem Baum und dem Wald etwas zurückzugeben, z.B. ein Haar von euch. Ihr werdet sehen, wie die Natur antwortet und mit euch kontakt aufnimmt. Alles ist Eins und Eins ist Alles. Wir sind alle ein Teil dieses Planeten, ob für uns sichtbar oder spürbar oder fühlbar.
Wir Wesen und Tiere aus der geistigen Welt sind sehr dankbar mit euch in Kontakt treten zu können. Alles wird gut, alles wir gut, lasst es einfach zu. Lasst zu, dass unsere Liebe zu euch, euch berühren darf, dass ihr Gefühle ausleben könnt. Lasst es zu, dass eure Herzen aufgehen, sich öffnen für diese Gefühle die euch auch überwältigen können. Ihr werdet sodann mit allem was ist in Verbindung kommen, ihr werdet auch unsere Gefühle sodann spüren können.Dies wird euch eine weitere Oeffnung einer Dimension ermöglichen. Kommt und lasst mich euch dieses Tor zu einer Welt öffnen helfen, indem ihr euch mit Mutter Erde verbindet. Wir lieben euch unendlich und freuen uns euch willkommen zu heissen in der geistigen Tier- und Wesenswelt.
Manpur Drache und Botschafter der geistigen Tierwelt

Jahreswechsel 2015/16
Ich bin hierhergekommen um mit euch zu feiern, mit euch diesen Uebergang zu gestalten. Und mit gestalten meine ich nicht aktiv etwas zu tun, nein einfach mit Gedanken und Wünschen und mit Herzensenergie einen Weg zu schaffen in dieses neue Zeitalter in das wir hinübergleiten. Ihr, die ihr Lichtarbeiter seid, werdet wirklich hinübergleiten durch ein neues Tor der Zeit. Hinter diesem Tor wird vieles vielleicht anders sein, vielleicht ungewohnt für euch. Doch ihr seid nun soweit dies auch anzunehmen. Ihr seid bereit neue Herausforderungen anzunehmen, denn ihr wurdet in langer Hand dafür vorbereitet. wir, die in einer anderen Welt oder Dimension sind, werden euch dabei jederzeit zu Hilfe stehen. Denn wir sind für euch abberufen worden. Wir, das sind alle geistigen Führer und Wesen die ihr spüren,sehen und fühlen könnt. Lasst uns dies nun fiern, feiren mit Freude und Liebe die in die welt, auf diesen Planeten schicken. Lasst es uns mit Musik und Klängen tun.
-Hier folgen persönliche Botschaften-
In diesem Sinne möchte ich miteuch in dieses neue Jahr hineingleiten, ja fliegen. Denn ich bin ein fliegender Drache. Ich bin unendlich dankbar und fröhlich mit euch zusammensein zu dürfen.
Manpur und alle geistigen Führer und Wesen die euch begleiten


Zurück zum Seiteninhalt